Startseite | Kontakt | Impressum

2019

"Leben ist Vielfalt" ist das Motto des Tags der freien Schulen Berlin 2019. Das dazugehörige Schulfach ist die Biologie. Wir laden die Berlinerinnen und Berliner dazu ein, auf den verschiedenen Veranstaltungen die Vielfalt der freien Schulen kennenzulernen.
Schirmherr des diesjährigen Tags der freien Schulen ist Prof. Dr. Thomas Borsch, Direktor des Botanischen Gartens.

Die Bestandteile

  • Bildungsmarkt - Sonntag, 8.9.19, 14 bis 17 Uhr: Der Bildungsmarkt führt Bildungsvertreter allgemeinbildender Schulen in all ihrer Vielfalt mit Informationstischen zusammen. Hier informieren Schulleiter, Lehrkräfte und mitunter auch Eltern und Schüler über die sehr unterschiedlichen Schulen, Schwerpunkte und Bildungsprogramme. Darüber hinaus ist eine aktualisierte Fassung einer gemeinsamen Schulbroschüre erhältlich, die die vielfältigen Bildungsangebote freier Schulen anschaulich darstellt. Eine empfehlenswerte Informationsquelle für bildungsinteressierte Eltern. (Französische Friedrichstadtkirche, Gendarmenmarkt, 10117 Berlin-Mitte)
  • Gala – Sonntag, 22.9.19, 11 Uhr: Gemeinsam mit dem Deutschen Theater werden kulturelle Beiträge aus verschiedenen freien Schulen auf einer richtigen Bühne, nämlich den Kammerspielen im Deutschen Theater, präsentiert. Es geht darum die Vielfalt der Bildungsangebote freier Schulen zu verdeutlichen. Gleichzeitig soll möglichst das Motto widergespiegelt werden. Die einzelnen Beiträge verstehen sich dabei als Extrakte des Schulalltages. Jeder teilnehmenden Schule stehen ca. 5-10 Minuten zur Verfügung. Eltern, Schüler, Lehrkräfte und Bildungsinteressierte sind herzlich eingeladen. Karten können bei der Gesamtkoordination per E-Mail angefordert werden, info@freie-schulen-berlin.de. AKTUELL: DIE GALA IST AUSVERKAUFT - zum Glück für die Beteiligten und leider für alle Interessenten, die noch keine Karte haben.
  • Bildungsdebatte - Donnerstag 26.9.19, 19 Uhr: Die wachsende Stadt - Wo sind die Schulplätze für unsere Kinder? Unter diesem Titel lädt die AGFS Berlin zur öffentlichen Debatte ein. Berlin wächst - mit seinen Aufgaben. Für mehr Familien mit Kindern werden händeringend Kitaplätze gesucht und nun scheinen auch noch tausende von Schulplätzen zu fehlen. Mal fehlen 26.500 ab 2021, dann 8.500. Viele Eltern fragen sich, ob sie für ihr Kinde noch einen Platz in einer Berliner Schule finden werden. Das Land müht sich, wie es kann, möchte es aber offenbar alleine schaffen. An den öffentlichen Schulneubauprogrammen der Stadt wurden die freien Schulen nicht beteiligt. Dabei haben die freien Schulen in allen Winkeln der Stadt in den letzten Jahren tausende Schulplätze geschaffen, die Eltern dankbar angenommen haben. Die AGFS hat wiedrrholt ihre Partnerschaft angeboten, woe es um Schulplätze und Perswonal geht, bislang ohne Erfolg. Wir haben Vertreter*innen aus Politik und Verwaltung eingeladen mit uns und Ihnen zu diskutieren. Moderiert wird die Bildungsdebatte von Jochen Arntz , Chefredakteur der Berliner Zeitung (Evangelisches Gymnasium zum Grauen Kloster, Salzbrunner Str. 41, 14193 Berlin)
  • Ortstermine: Im September/Oktober öffnen freie Schulen ihre Häuser und bieten geneigten Besuchern Einblicke in ihre Arbeit. Ortstermine werden u.a. auch genutzt, um politische Mandatsträger des jeweiligen Bezirkes in die Schule einzuladen und ihnen die eigene Bildungsarbeit vorzustellen. Eine Übersicht gibt es demnächst hier.